Neue Wandertipps


22.09.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Um dem Großvenediger und den östlich von Österreichs vierthöchstem Berg liegenden Gletschern möglichst nahe zu sein, sollte man sich in Osttirol mit einem Wandertaxi vom Matreier Tauernhaus nach Innergschlöß zum Venedigerhaus bringen lassen und auf dem dortigen Gletscherweg eine beeindruckende Rundtour unternehmen. Wer lieber mit "Respektabstand" fast die gesamte Venedigergruppe von Osten überblicken möchte, dem empfehlen wir folgenden Wandertipp. Es handelt sich ebenfalls um eine Rundtour mit Abstecher zum Grünen See, die beim Matreier Tauernhaus startet und auf die Hänge oberhalb des Felbertauerntunnels führt. Noch ein wichtiger Tipp: Nicht auf die Kamera vergessen!

zur Wanderung


11.09.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Die Koschuta im Süden, der Hochobir im Osten und das Ferlacher Horn im Westen sind im zentralen Karawankengebiet die namhaften, in Kärnten durchwegs bekannten Nachbarn des Freibergs, der im Gegensatz zu den anderen eher ein Schattendasein fristet. Und das ganz zu Unrecht, denn von seinem Gipfel, der bereits oberhalb der Waldgrenze liegt, hat man einen wunderbaren Rundblick. Wahrscheinlich liegt es daran, dass ein fast 1.000 Hm-Anstieg ohne Einkehrmöglichkeit gemeistert werden muss, wobei im oberen Teil auch einige etwas anspruchsvollere Wegteile bewältigt werden müssen.

zur Wanderung


04.09.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Egal, ob in der warmen oder in der kalten Jahreszeit: Der beliebte Fremdenverkehrsort Matrei in Osttirol hat immer Saison. Im Winter konzentrieren sich die sportlichen Aktivitäten auf das östlich gelegene Goldried, im Sommerhalbjahr stehen für Wanderfreunde dutzende Bergtouren zur Auswahl. Doch Gipfelbesteigungen sind für nicht so geübte Bergwanderer auf Grund der Höhe und der Schwierigkeitsgrade nur wenige dabei. Eine zwar anstrengende, aber durchaus einfache Tour führt im Südwesten von Matrei in Osttirol auf das Ganitzle (Abb. 1), von dessen höchstem Punkt man einen wunderbaren Blick Richtung Norden zu den Hohen Tauern hat. Allen voran ist Österreichs höchster Berg, der Großglockner (3.798 m), klar und deutlich zu sehen. Alles in allem: keine spektakuläre, aber eine lohnende Tour!

zur Wanderung


28.08.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Im Gegensatz zur Ostseite, auf der im Winter auf den Skipisten Highlife herrscht, ist die Westseite des Gurgler Tals im Naturpark Ötztaler Alpen ein Ort der Ruhe. Es gibt hier auch nur wenige Wanderwege und Klettersteige, um Fauna und Flora dieses landschaftlich einmaligen Gebietes möglichst zu schonen. Der heutige Wandertipp führt hinauf auf die Sonnbergalm und zur Obergurgler Seenplatte, wo man auch den kleinen, auf 2.565 m sehr schön gelegenen Soomsee findet.

zur Wanderung


17.08.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Obergurgl im Inneren Ötztal rühmt sich selbst als "den schneesichersten Skiort der Alpen". Umgeben von Dreitausendern und von Gletschern ist die Hohe Mut einer der Skiberge an der Ostseite des Gebiets. Viele nutzen die auch im Sommer betriebene Gondelbahn, um von Obergurgl auf den Skiberg zu gelangen. Es ist aber auch möglich, Liften und Skipisten weitgehend aus dem Weg zu gehen und über die Seitentäler, welche die Hohe Mut flankieren, auf- bzw. abzusteigen. Wer das tut, dem ist – zumindest bei Sonnenschein – die Sicht auf eindrucksvolle Gletscherwelten entlang des Alpenhauptkamms garantiert.

zur Wanderung


07.08.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Diesmal gibt es wieder zwei neue Wandertipps: Noch einmal besuchen wir Südtirol und wandern vom Ort Algund nahe Meran vorbei am mächtigen Schloss Tirol in das kleine, hoch gelegene Dorf Vellau. Schon öfters am abwechslungsreichen Aufstiegsweg und speziell vom Platz vor der Kirche von Vellau genießt man Richtung Süden einen schönen Blick ins Etschtal zwischen der Kurstadt Meran und der Südtiroler Landeshauptstadt Bozen. Westlich von uns öffnet sich der Blick in den Vinschgau mit seinen riesigen Wein- und Obstplantagen.

Der zweite Wandertipp führt uns in ein "klassisches" Skigebiet in Niederösterreich, dem Hochkar. Wem Skipisten, Lifttrassen und ein Sender nicht stören, der kann hier in warmen Jahreszeit auch wunderbar wandern. Wir stellen mit diesem neuen Wandertipp eine interessante Rundtour mit mehreren Gipfelbesteigungen und einigen Highlights (z.B. 360° Skytour) vor.

zur Wanderung (Vellau)
zur Wanderung (Hochkar)


31.07.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Das Ultental zählt mit Sicherheit zu den schönsten Seitentälern Südtirols. Egal, ob im Winter oder im Sommer: Die Dörfer des Tals werden von Touristen gerne besucht. Besonders eindrucksvoll ist der oberhalb des Weißbrunnsees gelegene Talschluss, der landschaftlich keine Wünsche offen lässt. Speziell die vielen kleinen Bergseen – überwiegend Stauseen – fügen sich idyllisch in das großartige Bergpanorama der östlichen Ortler-Riesen ein. Unser neuer Wandertipp beschreibt eine Rundtour, auf der man gleich bei mehreren Seen vorbeikommt. Auf dem höchsten Punkt dieser Wanderung steht die Höchster Hütte, die sich – umgeben von einigen Dreitausendern – oberhalb des Grünsees befindet, der seinen Namen zu Recht trägt.

zur Wanderung


20.07.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Heute stellen wir gleich zwei neue Wandertipps aus vor: Zur Schutzhütte "Schöne Aussicht", die ihren Namen wirklich zu Recht trägt, kann man von Vent in Nordtirol und von Kurzras in Südtirol aufsteigen. Benötigt man von Vent etwa fünf bis sechs Stunden, erreicht man die Schutzhütte von Süden in etwa in der halben Zeit. Nahe unserem Tourenziel befindet sich am Hochjoch die österreichisch-italienische Staatsgrenze, wo heute immer noch eine alte Zollhütte steht. Dieser Übergang wird auch heute noch von den Bauern genützt, die ihr Vieh im Sommer von Südtirol auf die im Norden gelegenen Almen und umgekehrt treiben.

Der zweite Wandertipp führt auf die Südwestseite des Schneebergs in Niederösterreich. Über 1.500 Hm müssen trittsichere Bergwanderer überwinden, wenn sie aus dem Höllental zum Klosterwappen, dem Gipfel des Schneebergs, aufsteigen wollen. Auf diejenigen, die an einem Tag hinauf- und auch wieder hinunterwandern wollen, wartet eine mindestens 8 Stunden dauernde, sehr anstrengende Tour. Diese führt an den Südwest-Hängen des höchsten Berges Niederösterreichs zuerst durch felsenreiches und später über steiles Grasgelände. Da den meisten Freizeitsportlern diese Mühen doch zu groß sind, empfiehlt es sich, eine auf dem Weg liegende Zwischenstation als Tourziel zu wählen. Dafür kommen am besten die Kienthalerhütte oder etwas weiter oben der Fleischer Gedenkstein in Frage, wohin auch unser zweiter Wandertipp führt.

zur Wanderung (Jochkofel/Hochjoch)
zur Wanderung (Kienthalerhütte/Fleischer Gedenkstein)


17.07.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Wie angekündigt stellen wir heute einen Wandertipp aus Südtirol vor: An der Dreiländerecke Österreich-Italien-Schweiz befindet sich der 2.808 m hohe Piz Lad, ein Aussichtsberg der Extraklasse! Die Ötztaler Alpen, die Ortler-Gruppe, der Berge der Ostschweiz und die Silvretta-Gruppe sind zum Greifen nahe. Von der italienischen Seite führt über sehr steile Wiesenhänge ein gut begehbarer Steig auf den Piz Lad. Trittsicherheit und an einer Stelle auch Schwindelfreiheit benötigt man am langgezogenen Gipfelkamm, von dem man eine grandiose Aussicht zum tief unten liegenden Reschensee genießt!

zur Wanderung


10.07.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Unser neuer Wandertipp ist besonders für Bergwanderer, die viel im niederösterreichischen Wechselgebiet unterwegs sind, eine interessante Alternative zu den gängigen Wanderrouten dieser Region. Es handelt sich – besonders wenn man im kleinen Ort Trattenbach und nicht weiter oben im Trattenbachgraben startet – um eine zwar sehr leichte, aber recht lange Wanderung. Da tut es gut, wenn man zumindest in eine der drei Schwaigs – so nennt man im Wechselgebiet die teilweise auch bewirtschafteten Almhütten – einkehrt, bei denen man bei diesem neuen Wandertipp vorbeikommt.

Ab nächster Woche beginnen wir übrigens unsere in den letzten Wochen in Nord- und Südtirol erfassten Wandertipps vorzustellen!

zur Wanderung


23.06.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Der in Oberösterreich, im Nordosten des Reichraminger Hintergebirges liegende Almkogel ist mit seinen 1.513 m kein Riese, aber da er seine Nachbarn um einiges überragt, ein wundervoller Aussichtsberg in Richtung der oberösterreichischen, niederösterreichischen und obersteirischen Berge. Der Blick reicht vom Traunstein und dem Hohen Priel im Westen bis zum Ötscher und zur Rax im Osten. Vor sich im Süden erblickt man die felsigen Gipfel des Gesäuses und im Südwesten den Hohen Nock, den höchsten Berg des Sengsengebirges.

zur Wanderung


12.06.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Unser 180. Wandertipp führt im steirischen Salzkammergut auf den Lawinenstein, von dessen Gipfel man einen herrlichen Rundblick genießt. Zum Greifen nahe sind der schneebedeckte Dachstein, der mächtige Grimming, unzählige Gipfel des Toten Gebirges und weit unter uns der Grundlsee. Vom Lawinenstein geht es weiter zum Kriemandl und dann steil abwärts durch Latschen zum Krallersee und zur Tauplitzalm, wo auch im Sommer einige Einkehrmöglichkeiten warten.

zur Wanderung


06.06.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Unser neuer Wandertipp führt aus dem Gaalgraben in der Obersteiermark hinauf auf den Gaaler Höhenzug, auf dem es gleich vier aussichtsreiche Gipfeln zu bezwingen gibt. Wir erklimmen auf steilem Steig den Repenstein und den Kleinen Ringkogel. Konditionsstarke Wanderer können von hier auch noch zum Großen Ringkogel und sogar zum Pletzen aufsteigen. Auf jeden dieser Gipfeln warten auf uns großartige Ausblicke in die Bergwelt rund um das steirische Aichfeld und weit darüber hinaus. Sogar die östlichen Ausläufer der Hohen Tauern sind bei guter Fernsicht zu erblicken.

zur Wanderung


29.05.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Bereits beim Ausgangspunkt unseres neuen Wandertipps in Schwarzau im Gebirge thront unser späteres Gipfelziel fast etwas furchteinflößend im Norden vor uns. Steil und felsig wächst der Falkenstein aus dem niederösterreichischen Schwarzatal. Obwohl nur knapp über 1.000 m hoch, hat man vom höchsten Punkt einen wundervollen Blick zu den Kalkalpen-Gipfeln Schneeberg, Rax und Scheealpe, zum benachbarten Obersberg und zu den nördlich davon gelegenen Gipfeln der Gutensteiner Alpen. Der Weg hinauf ist trotz vieler Felsen im fast senkrecht nach oben führenden Gelände technisch gar nicht so schwierig.

zur Wanderung


15.05.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Die Hohe Wand in Niederösterreich ist nicht nur ein Eldorado für Kletterfreunde, sondern auch für Bergwanderer. Vor allem die im Westen liegende Rückseite bietet landschaftlich großartige, teilweise anspruchsvolle Touren. Bei unserem neuen Wandertipp umgehen wir vom Ausgangspunkt nahe des ehemaligen Nazwirtes im Dürnbachtal aus auf nicht so schwierig zu wandernden, parallel zu den beiden mit Leitern ausgestatteten Klausen (Große und Kleine Klause) verlaufenden Steigen (aufwärts: Jagdsteig, abwärts: Stangelsteinweg) diese "schwarzen" Routen. Für Mitglieder von Wandergruppen besteht dabei die Möglichkeit zu entscheiden, ob man die etwas größere Herausforderung oder den technisch einfachen Weg bevorzugt.

zur Wanderung


08.05.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Der Wandertipp auf die Pretulalpe in der Steiermark bietet Almgenuss leider mit Schönheitsfehler! Seit Neuesten gibt es auf dem langgezogenen Wiesenkamm einen schon von weitem sichtbaren Windpark. Früher hatte man speziell von der Peter Bergnerwarte, dem höchsten Punkt der Pretulalpe, vor allem in den Herbstmonaten – bedingt durch den Süd-Fön – eine grandiose, makellose Fernsicht. Jetzt stören die Windräder leider beim Rundblick, was sehr bedauerlich ist!

zur Wanderung


02.05.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Vom Ochsenberg und dem Eibleck, zwei Gipfeln in der westlichen Randzone der Salzburger Osterhorngruppe, genießt man bei guter Sicht einen traumhaften Blick auf die Bergwelt des rund um Berchtesgaden liegenden Rupertiwinkels mit Untersberg, Hochkalter, Watzmann und Hohen Göll. Die Besteigung des Ochsenbergs verläuft fast ausschließlich auf Forststraßen und breiten Wegen und ist daher kinderleicht. Die sich seit wenigen Jahren bietende, aber auf den meisten Plänen noch nicht eingezeichnete Möglichkeit, den Eibleck-Höhenweg zum Abstieg (oder auch zum Aufstieg) zu nutzen, erfordert aber Trittsicherheit.
Bitte beachten Sie auch unseren neuen "Wandertipp des Monats", der von Norden auf die Hohe Veitsch in der Steiermark führt.

zur Wanderung


24.04.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Doppeltes Jubiläum auf unserer Wander-Homepage: Einerseits bereits die 175. Tour auf www.wandertipps.eu und andererseits der 50. Wandertipp in Niederösterreich. Nordöstlich vom Schneeberg liegen im südwestlichen Teil der Dürren Wand mit Schober und Öhler zwei durch einen langgezogenen, felsigen Kamm verbundene Gipfel. Die Überschreitung dieser beiden fast gleich hohen niederösterreichischen Voralpenberge, die an manchen Stellen schon ein wenig alpinen Charakter aufweist, zählt zu den Klassikern unter den Wanderfreunden aus dem Osten Österreichs.

zur Wanderung


18.04.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Trotz des überraschenden Spätwinter-Einbruchs kann der Wiener Höhenweg, eine aussichtsreiche Tour parallel zur Wiener Höhenstraße, derzeit problemlos begangen werden. Teilweise auf Wiener Stadtgebiet und teilweise in Niederösterreich sammelt man bei dieser auf Grund der Länge nicht zu unterschätzenden Wanderung reichlich Höhenmeter! Höchster Punkt dieser Tour vom Kahlenbergerdorf an der Donau bis nach Hütteldorf und gleichzeitig auch die höchste Erhebung der österreichischen Bundeshauptstadt ist der 542 Meter hohe Hermannskogel. Unterwegs warten auch viele Einkehrmöglichkeiten.

zur Wanderung


10.04.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Ein Geheimtipp für Wanderer, die auch eine längere Anfahrt aus den Ballungszentren im Osten Österreichs zum Ausgangspunkt nicht scheuen: Unweit vom Wallfahrtsort Mariazell liegt in den Mürzsteger Alpen in der Obersteiermark die Hohe Student (1.539 m) und nur wenige Minuten entfernt der um nur wenige Meter niedrigere Gipfel des Haselspitz (1.534m). Von beiden Bergen genießt man einen wundervollen Blick auf die um einiges höheren, sie umgebenden Berge wie Schneeberg, Rax und Schneealpe im Osten, Hohe Veitsch im Süden, Hochschwab, Riegerin, Kräuterin und Dürrenstein im Westen sowie Ötscher und Göller im Norden. Irrtümlich wird das erstes Ziel dieses Wandertipps oftmals als der Hohe Student bezeichnet, der Name kommt aber ursprünglich aus dem Slawischen und bedeutet "die Kalte", daher heißt es richtig die Hohe Student.

Wir haben nun begonnen, bei den einzelnen Wandertipps Koordinaten für den Ausgangspunkt sowie den passenden BEV-Plan ins Netz zu stellen und werden dies in den nächsten Wochen laufend ergänzen!

zur Wanderung


03.04.2017
Neu auf www.wandertipps.eu:
Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Wandersaison 2017!
Wir haben die Winterwochen dazu genutzt, einerseits ausgesuchte Bilder des letzten Wanderjahres und andererseits neue Wandertipps – unter anderem die erste Tour im Burgenland auf den Geschriebenstein – auf unsere Wander-Homepage zu stellen. Wir werden Ihnen in den nächsten Wochen unsere neuen Wandertipps vorstellen!

zur Wanderung